Massenmedien 
 Gleichberechtigung
ViSdP
E-Mail-Kontakt
GÄSTEBÜCHER
Fortsetzung im BUCH  
 Vorsicht Frau! Das eisk...
Medien sprengen die 
 PSYCHE der MÄNNER
Der Mann: Teufel 
 Satan &  Luzifer
Realität in den  
 Massenmedien
Mütter mißbrauchen  
 ihre Söhne sexuell
Mehr Vergewaltigungen  
 durch Medienwirkung
Verheerende  Wirkung  
 Der Massenmedien
Die erotische  
 Medienwirkung
Ausgleich der  
 erotischen Wirkung
Das Erotisch Optische  
 Schadensmaß EOSM
Mehrere
Lächerliche Darstellung  
 nackter Männer
Bei Männern wird nur  
 der Oberköper gezeigt
Miniröcke, Hot Pants...  
 Erotische Wirkung pur
Die TABELLEN zum  
 EOSM-TEST
Drei verschiedene  
 Empfindlichkeitsstufen
Klassifizierung erotisch  
 schädigender Wirkung
Weitere Informationen  
 zum Testverfahren
Wichtiges für Sender,  
 alle Medien, Produzenten
Erotischer Faktor
HIER KOSTENLOS 
 WEITER LESEN

WENN eine MUTTER ihren SOHN oder eben eine FRAU einen JUNGEN SEXUELL MIßBRAUCHT,
ist das dann keine KINDESMIßHANDLUNG?
KEIN sexuelles VERBRECHEN, VERGEHEN?

FRAUEN MIßBRAUCHEN AUCH! IHRE SÖHNE UND IHRE TÖCHTER ... SEXUELL!

Wenn Mütter ihre Söhne mißbrauchen! Dann drücken alle ihre beiden Augen zu! Sie verblinden und verstummen so zu sagen auf einen Schlag! Allen voran die Emanzen und es hört nicht mal bei Staatsanwälten/innen und Richter/innen auf!

Brainstorming, Themeneingrenzung, Stichworte: Mutter, Mütter, Täterin, Täterinnen, Mama, Mami, Mutti, mißbraucht, mißbrauchen, sexuell, sexueller, sexelles, Mißbrauch, Verbrechen, Vergehen, Sohn, Söhne, Tochter, Töchter,  Kind, Kinder, Jugendliche, Frau, Frauen, Pubertät, Mutterrolle, Mutterbild, Mutterpflicht, sexueller Mißbrauch von Jungen, durch Frauen,  Frauen mißbrauchen, Frauen mißbrauchen Männer, Frau mißbraucht Mann, Frau mißhandelt Mann, Frauen mißhandeln Männer, sexueller Mißbrauch, Oma, Omi, Großmutter, Tante, Sexualität, Penis, Vagina, männliches Opfer, Opfer, männliches, Schwester, Babysitterin, Kindergärtnerin, Nachbarin, Gleichberechtigung, Gleichberechtigungsbewegung, Massenmedien, Medien


LEUTE! Jetzt GLEICH das “MAENNERBUCH” für WEINACHTEN BESTELLEN!
KURZ davor könnte das Buch evtl. zu spät ankommen! :-(   Dazu siehe unten!
Ganze 10 Euro !!! Inkl. Versand !!!

Falls Du über Suchmaschinen, oder andere Umwege hier reingestolpert bist und nichts von meinem Buch: VORSICHT FRAU!!! DAS EISKALTE GESCHLECHT (“DEM BUCH” für alle Männer die endlich wissen wollen was wirklich zwischen Mann und Frau vor sich geht)  weißt, dann bitte ich Dich dringend vor jedem Weiterlesen an dieser Stelle  zumindest die Homepage unter:

www.vorsicht-frau.de
+
LETZTE WARNUNG!!!

zu lesen!!! Möchte es vermeiden irgend jemanden auf den Schlips zu treten! Nicht nur meine Ansichten haben sich als sehr brisant erwiesen. Auch meine Ausdrucksweise bewegt sich des öfteren im Bereich einer -gelinde gesagt- derben Stammtischsprache.

ECHTER, SPRACHLICH UNENTSCHÄRFTER INHALT aus der Sammlung:

“Vorsicht Frau! Das eiskalte Geschlecht

FRAUEN MIßBRAUCHEN AUCH! IHRE SÖHNE UND IHRE TÖCHTER ... SEXUELL!

 Die Frage "der Realität", wenn´s um Vergewaltigung und sexuellen Mißbrauch geht, die angeblich ausschließlich männlich sind, möchte ich noch etwas aus einer anderen Sicht anpacken. Dabei werde ich einen Artikel aus der Cosmopolitan (Nr. 9 von 1991) zitieren. Die Schlagzeile:

 "TABU"

 "WENN FRAUEN IHRE KINDER MISSBRAUCHEN"

 Die Tatsache, daß Gewalttaten und sexueller Mißbrauch allgemein nur Männern in die Schuhe geschoben wird, liegt mir dabei natürlich schwer im Magen. Bei beiden Verbrechen kann man nämlich feststellen, daß, wann immer die Mädels den Opfern deutlich überlegen sind, sie oft auch nicht zimperlicher sind als die Männer. Da paßt natürlich der Artikel recht nett, wie die Faust auf´s Auge der "Mösenbeschützer". Und geschrieben hat ihn eine Frau! Der Schlagzeile folgt nun die hervorgehobene Einführung:

 "... dann scheint das schier unglaublich. Denn bisher galten immer nur Männer als Täter. Daß auch Mütter sich an Söhnen und Töchtern vergehen, mag keiner gestehen. Tatsache aber ist: Bis zu 30 000 Kinder werden bei uns jährlich von Frauen mißbraucht (wie diese Zahl zustande kommt war dem Artikel nicht zu entnehmen!). Was treibt Mütter zu solchen Taten? Was geschieht mit den Opfern? Und warum wird dieses Problem so hartnäckig verdrängt? Florentine Hoffmann lüftet den Mantel des Schweigens"

 Im Artikel erfährt man dann, wer die Mißbraucherinnen sind:

 "Wenn ein Kind von einer Frau mißbraucht wird, kommt die Täterin fast immer aus der engsten Umgebung: die Großmutter, die Tante, die Schwester oder auch die Babysitterin, die Kindergärtnerin, die Nachbarin. Am unverdächtigsten ist immer die Mutter."

 Einige zitierte Aussagen mißbrauchter Kinder:

 "Aussagen von Kindern in der psychotherapeutischen Praxis: "Mami sieht dann gar nicht mehr aus wie meine Mami" (ein Siebenjähriger). "Sie schnauft manchmal so komisch und klemmt mein Knie ein" (ein Sechsjähriger). "Mutti bekommt ihr Gummigesicht" (eine Sechsjährige). "Meine Mama rubelt manchmal an meiner Muschi rum, das macht mir so ein komisches und kitzeliges Gefühl" (eine Fünfjährige). Ein Erlebnis der abwegigen Art hatte eine Kindergärtnerin mit einem Vierjährigen. "Komm, laß uns ficken", forderte der Knirps mit verführerischem Lächeln und versprach: "Du darfst auch meinen Pischermann lecken." Ein Kind, das Zuneigung nur im Zusammenhang mit Sexualität kennengelernt hatte. "

 Mütter werden oft heilig gesprochen und dürfen ...:

 "Selbst Psychotherapeuten, denen eigentlich nichts Menschliches fremd sein sollte, geraten bei solchen Problemstellungen in Gefahr, das Unerhörte lieber nicht zu hören, vermutet Annegret von Osterroht. Die Psychologin und Gerichtsgutachterin gesteht, daß es auch ihr gelegentlich "heftige Bauch- und Kopfschmerzen" bereite, wenn ein Klient in der Therapie Hinweise darauf liefert, daß seine Mutter Zärtlichkeit mit Sexualität verwechselt habe. Von Osterroht: "Die Mutterrolle ist ungeheuer ideologiebeladen, die gilt doch immer noch fast als etwas Heiliges. Deshalb setzt sich das Unbewußte heftig zur Wehr, wenn solche Vorstellungen angegriffen werden."

 Wer alles packt die Realität nicht :

 "Wer am Mutterbild kratzt, dem die Wahrheit über das schöne Ideal geht, muß mutig sein. Annegret von Osterroht hat diese Erfahrung mit Familienrichtern, mit Kolleginnen und Kollegen ebenso wie mit Feministinnen gemacht: "Schon Andeutungen genügen, daß man als unglaubwürdig angefeindet wird." Kein Wunder also, daß kaum jemand an das Tabu rühren will. Kein Psychologenkongreß, keine Lehrerkonferenz, kein Kinderarztkonzilium. Auch die Frauenbewegung, deren großes Verdienst es ist, die männlichen Sexualverbrechen im Kinderzimmer angeprangert zu haben, schweigt. "

Und das nennt sich dann Gleichberechtigung!!!


Dieses BUCH ist das absolut einzigartigste GESCHENK zu WEIHNACHTEN / GEBURTSTAG für einen JUNGEN (ab 18) / MANN !!!

Supereinfach bestellt! NUR 10 Euro auf´s Konto überweisen (z.B jetzt online?): NUR die ERSTEN 100 !
Demian v.Hesse BLZ 76050101 Sparkasse Nbg  Konto: 2849881  Verwendungzweck= Deine Anschrift! FERTIG!
!!!TIP:
Markiere und kopiere die “online Überweisungsbestätigung” und schick sie mir per Mail zu und ich packe “Dein Buch” sofort ein! Lieferzeit ca. 3 Tage! Bitte an: vorsichtfrau@aol.com  Thema: Bestellung! Hier auch direkter Kontakt zu mir! Wenn´s mal eilt! Bin fast täglich online! Kommt mir aber bitte nicht alle 3 Wochen vor Weihnachten an!

Oder: 10 EuroSchein in einen Briefumschlag an: ---Demian v. Hesse ---- 91040 Erlangen ---- Postfach 270121----
Absender nicht vergessen! Deutlich in Druckbuchstaben! Das war´s auch! Nichts mehr dazu! Fertig!

Normale Lieferzeit für Überw. 2 für Brief 3 Wochen! UND! Du schenkst nicht nur ein “billiges” Buch! Wenn “er” es gründlich ließt, rettest Du seine “männliche Selle”!!! :-) Das ist ein Versprechen! Und was ist mit Deiner? AKTUELLER PREIS Bestellung  per Nachname...--> www.das-buch-fuer-den-mann.de (anklicken)
 

Hat Dir das, was Du hier auf dieser Seite gelesen hast, gefallen???

Wenn ja, markier und kopier doch mal den ganzen Inhalt dieser Seite,  einschließlich den Angaben zu Startseite, Letzte Warnung bzw. wo das Buch erhältlich ist und klatsch den Mist in eine E-Mail! Als Empfänger einfach  alle in Deinem Adressbuch! Wäre doch ne verdammt gute Gelegenheit wieder mal was von sich hören zu lassen und du hättest auch ein großen Beitrag dazu geleistet, daß sich die Kacke zwischen den Geschlechtern zum besseren wendet!!!

Zu diesem Thema empfehlenswerte Links:

www.aktiv-gegen-sexuelle-gewalt.de/taeter/taeterinnen.htm

www.sgipt.org/gipt/sex/miss/mutmis.htm

www.maennerberatung.de/sexuelle-gewalt-von-frauen.htm

www.vaeternotruf.de/sexueller-missbrauch-durch-muetter.htm